Haus "Zum Fuchsbau"

Das Haus "Zum Fuchsbau" bietet Lebensraum für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung und schwersten Verhaltensauffälligkeiten. Für die erforderliche Unterbringung ist regelmäßig ein entsprechender Beschluss des Vormundschaftsgerichts gemäß § 1906 BGB erforderlich.

Ein großer Teil der Bewohner lebt schon seit der Kindheit in psychiatrischen Einrichtungen oder anderen Heimformen. Ihre Behinderung geht oft mit einem hohen Maß an Auto- und Fremdaggressionen, schweren Verhaltensstörungen, Unruhe und Hyperaktivität sowie fehlenden Kommunikationsmöglichkeiten einher. Ihre mangelnde Orientierung erfordert einen hohen Hilfebedarf sowie nötige Sicherungsmaßnahmen, denn Entweichungen würden zu Hilflosigkeit führen.

Die Ausstattung aller Räume erfolgt mit dem erforderlichen Mobiliar unter Berücksichtigung des erheblichen Zerstörungs- und Demolierungspotentials seitens der Klientel und der damit verbundenen Gewährleistung eines hohen Maßes an Sicherheit. Eine große, geräumige Küche sowie Speise-, Wohn- und Beschäftigungsräume bieten die Möglichkeit, in kleinen Gruppen zu arbeiten. Rückzugsmöglichkeiten sowie eine Minimierung des Lärmpegels werden somit gewährleistet.

An das Gebäude angrenzend befindet sich ein großer umzäunter Garten, welcher die Möglichkeit zur Freizeitgestaltung im Freien und sportlichen Aktivitäten bietet.

  Wohnstätten

Miteinander zu einer neuen Lebensqualität

Geschäftsführer

Sebastian Lässig
Lars Werner
03431 626-601
03431 626-615 Fax

Heimleiterin

Frau Preißler
03431 626-613
03431 626-616 Fax

Wohnbereichsleiterin

Frau Dewitz